banner_01.jpg

Leistungsorientiertes Fördertraining in den DFB-Partnerschulen

Im Frühjahr 2007 wurde zwischen dem Deutschen Fußball Bund (DFB) und dem Immanuel-Kant-Gymnasium sowie der Realschule Süd Bad Oeynhausen eine Kooperation vereinbart, die mittlerweile mannigfaltige Früchte, gemessen an den errungenen Meistertiteln auf kommunaler, regionaler und Landesebene, getragen hat.

DFB

 

Am Schulzentrum Süd wird grundsätzlich mittwochs nachmittags ein leistungsorientiertes Fördertraining „Fußball“ für die talentiertesten Fußballerinnen und Fußballer der fünften bis achten Klassenstufe angeboten Dafür hat das Schulzentrum Süd eine Zertifizierung als „Partnerschule Leistungsorientiertes Fördertraining im Fußball“ erhalten.

Den talentierten Fußballerinnen und Fußballern der 5. bis 8. Klassenstufe wird hier die Möglichkeit geboten, wöchentlich mindestens an einer Doppelstunde „leistungsorientiertes Fußballtraining“ teilzunehmen, das sich an den Grundsätzen des DFB - Stützpunktrainings und den „Grundsätzen und Bestimmungen des Schulsports“ orientiert. Bei der Festlegung der Trainingsinhalte, Trainingsgestaltung, Durchführung von Sichtungen und Bewertungen von fußballspezifischen Entwicklungen der Schülerinnen und Schüler ist eine Zusammenarbeit zwischen dem zuständigen DFB-Stützpunktkoordinator, den DFB-Fördertrainern des angebundenen Stützpunktes des Fußballkreises Minden und der Leitung des Schulprojektes gewährleistet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Rahmen eines Sichtungsturniers der Schule ausgewählt, die Anzahl der geförderten Kinder pro Fördergruppe soll 15 nicht überschreiten. Der Leiter des Projektes ist verpflichtet, an den Fortbildungsveranstaltungen der DFB-Talentförderung teilzunehmen.