banner_08.jpg

  • Wir legen besonderes Gewicht auf ein kritisch reflektierendes Werten und ein entsprechendes Handeln.

  • Wir vermitteln eine anspruchsvolle Bildung und fördern das selbstständige Lernen.

  • Wir erziehen zusammen mit den Eltern zu selbstständigen, sozial verantwortungsvollen und solidarischen Persönlichkeiten.

  • Wir gestalten mit allen am Schulleben Beteiligten eine für uns alle einladende Schulatmosphäre und ein abwechslungsreiches Schulleben.

  • Wir arbeiten transparent und ergebnisorientiert zusammen und unterstützen einander.

  • Wir sind aktiver Teil einer größeren Gemeinschaft.

  • Wir bieten als große Schule ein außerordentlich vielfältiges Angebot für die qualifizierte und individuelle Entwicklung.

  • Wir präsentieren unsere Schule und die Ergebnisse unserer Arbeit kontinuierlich.

 

Vorbemerkungen

An dieser Stelle veröffentlichen wir das Leitbild unserer Schule, wie es im Schuljahr 2011/2012 entwickelt, diskutiert und schließlich von der Schulkonferenz verabschiedet wurde. Wir blicken auf einen langen Prozess zurück, den wir auch mithilfe externer Moderation, aber vor allem mit dem Engagement des Lehrerkollegiums, der Elternschaft und der Schüler gestaltet haben.

Wir verstehen unser Leitbild nicht als eine Beschreibung unserer Schule, wie sie ist, sondern als eine Zusammenstellung von Zielvorstellungen, an denen sich unsere Arbeit ausrichten soll. Diese Ziele haben aber durchaus einen konkreten Bezug zum alltäglichen Handeln. Wir wollen sie als Maßstab nutzen, um unseren Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und unseren Lehrerinnen und Lehrern eine Hilfe bei der Bewertung und Einordnung an die Hand zu geben – sowohl für die Zeit, in der alles gut und konfliktfrei verläuft, als auch für die Zeit, wo unterschiedliche Vorstellungen aufeinanderstoßen.

Bildungsziel Mündigkeit

Wir legen besonderes Gewicht auf ein kritisch reflektierendes Werten und ein entsprechendes Handeln.

LeitzieleQualitätsstandards

Wir schaffen Zieltransparenz und fordern die Schüler kontinuierlich dazu heraus, Verantwortung für ihr Lernen und ihr Verhalten anderen gegenüber zu übernehmen.

 

 

 

Wir bilden unsere Schüler in Selbstverwirklichung, Selbstdarstellung und Selbstreflexion in rationaler und sozialer Verantwortung und schaffen dafür gemeinsam ein angstfreies Umfeld.

 

 

 

Wir bilden unsere Schüler in zukunftsorientiertem Denken und bieten Unterstützung bei der Eröffnung von Lebensperspektiven.

Alle Lehrer stellen den Schülern die Ziele und Leistungsanforderungen ihres Unterrichts dar.

Alle Schüler setzen sich mit diesen argumentativ auseinander mit dem Ziel eines sachdienlichen Konsenses.

Alle Schüler gestalten ihr Lernen zunehmend zielgerichtet und entwickeln die Fähigkeit, ihre Entscheidung kriteriengeleitet zu begründen.

Alle Lehrer sind bereit, sachlich begründete Alternativen zu Unterrichtsthemen und -prozessen ernst zu nehmen und sich mit ihnen argumentativ auseinanderzusetzen.

Alle Lehrer unterstützen und fördern ein Handeln der Schüler, das sich am Respekt der Persönlichkeit anderer orientiert und unterstützen sie dabei, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft stellen sich der ständigen Herausforderungen, ihr Bild vom Gegenüber gegebenenfalls zu revidieren.

Alle Schüler erlangen die Möglichkeit, sich des anzustrebenden Gleichgewichts zwischen ihrerIndividualität und gesellschaftlichen Anforderungen, bewusst zu werden.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft üben Empathie- und Konfliktfähigkeit und respektieren ihr Gegenüber in seinem Anderssein.

Unterricht

Wir vermitteln eine anspruchsvolle Bildung und fördern das selbstständige Lernen.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir streben die Befähigung der SuS zur aktiven und mündigen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben an. Alle Schüler erhalten die Gelegenheit zu vielfältigen Erfahrungen in kulturellen, sprachlichen und naturwissenschaftlichen Bereichen. Alle Lehrer prüfen die Möglichkeiten des Lernens an außerschulischen Lernorten. Jeder Unterricht bezieht die kritische Reflexion fachlicher Inhalte ein.
Wir legen Wert auf inhaltliche Klarheit und Strukturiertheit des Unterrichts sowie auf den kontinuierlichen Aufbau und die Vernetzung von Wissen. Alle Lehrer sorgen für Transparenz der Lernziele und der Leistungsanforderungen. Jeder Unterricht ist ausgerichtet auf kurz-, mittel- und langfristige Lernerträge. Jeder Unterricht hat einen erkennbaren „roten Faden“. Alle Lehrer planen ihren Unterricht auf einer vertieften fachlichen Grundlage. Alle Lehrer nutzten die Möglichkeiten der fachimmanenten und fachübergreifenden Verknüpfung.
Wir entwickeln fortschreitend die Fähigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen. Alle Lehrer vermitteln in ihrem Unterricht fachliche und überfachliche Kompetenzen. Alle Lehrer berücksichtigen bei der Gestaltung des Unterrichts die Möglichkeiten der Mitbestimmung der Schüler. Alle Lehrer nutzen die Möglichkeiten kooperativer Lernformen.
Wir berücksichtigen bei der Unterrichtsgestaltung die individuellen Lernbedürfnisse der Schüler. Die Schule überprüft regelmäßig, welche organisatorischen Maßnahmen zur individuellen Förderung erforderlich und möglich sind. Alle Lehrer planen den Unterricht auf der Grundlage des jeweiligen Lernstandes der Schüler.
Wir legen Wert auf einen hohen Anteil echter Lernzeit. Alle Lehrer und alle Schüler ermöglichen eine effiziente Nutzung der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit. Alle Fachschaften nutzen Absprachen zur Vermeidung von unnötigen Doppelungen und zur Erzielung von Synergieeffekten.
Wir legen Wert auf gute Klassenführung (classroom management). Alle Lehrer alle Schüler sorgen für ein förderliches Lernklima. Alle Lehrer und alle Schüler etablieren Klassenregeln und sichern ihre Verbindlichkeit.
Wir arbeiten kontinuierlich an der selbstkritischen Verbesserung unseres Unterrichts. Alle Lehrer nutzen verschiedene Formen der Rückmeldung zur Optimierung des Unterrichts. Alle Fachschaften tauschen sich regelmäßig über Fortbildungsbedarf und erfolgte Fortbildungen aus. Alle Lehrer nutzen verschiedene Formen der fachlichen und überfachlichen Fortbildung zur Gewährleistung eines professionellen Unterrichts.

Erziehung

Wir erziehen zusammen mit den Eltern zu selbstständigen, sozial verantwortungsvollen und solidarischen Persönlichkeiten.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir vermitteln den SuS die Verbindlichkeit von Regeln und sorgen für deren konsequente Umsetzung. Alle sind sich bewusst, dass vereinbarte Regeln für das Leben in einer funktionierenden Gemeinschaft notwendig sind. Alle kennen diese Regeln und halten sie ein. Alle sind sich bei Nichtbeachtung bewusst, dass Konsequenzen folgen können.
Wir schaffen ein von Toleranz und Wertschätzung geprägtes Lernklima. Alle am Schulleben Beteiligten achten den jeweils anderen und begreifen Unterschiedlichkeit und Konflikte als Chance zur Persönlichkeitsentwicklung.Alle äußern Kritik sachbezogen und konstruktiv. Alle Schüler nutzen bei Bedarf verschiedene Hilfsangebote bei sozialen Konflikten.
Wir arbeiten mit den Eltern konstruktiv zusammen, um gemeinsam Bildungs- und Erziehungsziele zu verwirklichen. Lehrer und Eltern vereinbaren wie die gemeinsame Zusammenarbeit aussehen soll. Alle Lehrer nehmen Rückmeldungen aus der Elternschaft konstruktiv auf. Alle Eltern haben die Möglichkeit, sich an verschiedenen Stellen der schulischen Arbeit zu engagieren.
Wir ermutigen unsere Schüler, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. Alle Schüler lernen auf der Suchtprophylaxetagung, dem sexualpädagogischen Projekttag und den Gesundheitstagen und im Rahmen der Mobilitätserziehung, wie man mit dem eigenen Körper verantwortungsvoll umgehen kann. Alle Lehrer stellen die Ziele und Leistungsanforderungen ihres Unterrichts dar. Alle Schüler wissen, dass zum erfolgreichen Lernen eigenes Engagement notwendig ist. Allen ist bewusst, dass Ehrlichkeit notwendige Voraussetzung für vertrauensvolle Zusammenarbeit und Selbstachtung ist.. Deshalb übernimmt jeder Verantwortung für mögliches Fehlverhalten. Alle Schüler erhalten die Gelegenheit, sich durch konstruktive Kritik an der Verbesserung des Unterrichts zu beteiligen.
Wir erziehen unsere Schüler zu einem demokratischen Bewusstsein. Alle Schüler werden zur Mitarbeit in der Schülervertretung ermutigt. Demokratisch herbeigeführte Entscheidungen werden von allen akzeptiert. Alle kennen die Funktionen und Einflussmöglichkeiten der Mitwirkungsorgane und nehmen die zugehörigen Wahlen ernst.

Schulleben

Wir gestalten mit allen am Schulleben Beteiligten eine für uns alle einladende Schulatmosphäre und ein abwechslungsreiches Schulleben.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir schaffen vielfältige Möglichkeiten, um künstlerische, naturwissenschaftliche und sprachliche Begabungen zu fördern. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit, künstlerische Neigungen in Literatur-, Kunst-, Musik- und Differenzierungskursen und in AGs zu entwickeln und Präsentationen zu organisieren und durchzuführen. Außerschulische Lern- und Präsentationsorte werden in den Schulalltag eingebunden. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit, naturwissenschaftliche Projekte durchzuführen und auch einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren (Tag der Naturwissenschaften). Alle interessierten Schüler erhalten die Möglichkeit, außerschulische Sprachzertifikate (Englisch, Französisch) zu erwerben. Alle interessierten Schüler können in AG und Kursen Sprachen erlernen und vertiefen. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit, englischsprachige Theateraufführungen zu besuchen (schulintern und extern).
Wir organisieren regelmäßig sportliche Projekte und Schulwettkämpfe, um uns die Möglichkeit zu geben, die Gemeinschaft zu erleben, Teamfähigkeit zu entwickeln und Leistungen zu erbringen. Alle Schüler der Unter- und Mittelstufe nehmen aktiv an jährlich durchgeführten Sportfesten teil (im Wechsel Bundesjugendspiele und Sportspielfest). Alle Schüler der Unter- und Mittelstufe nehmen an jährlich durchgeführten Sportspielturnieren teil. Alle Schüler unserer Auswahlmannschaften beteiligen sich an den jährlich durchgeführten Stadtmeisterschaften bzw. Landeswettbewerben in verschiedenen Sportarten.
Wir organisieren Schulgottesdienste und weitere religiöse Angebote. Alle Schüler der Jahrgangsstufe 5 werden zu einem Begrüßungsgottesdienst am ersten Schultag eingeladen. Alle Abiturienten und ihre Eltern werden zu einem feierlichen Gottesdienst zur Schulentlassung eingeladen. Die Religionslehrer bieten in Zusammenarbeit mit dem CVJM den Religionsklassen und –kursen altersgerechte Projekte an, die einen kreativen Zugang zur christlichen Botschaft ermöglichen. Jeder Schüler der Oberstufe hat Gelegenheit, an einer internationalen Begegnungswoche bei der ökumenischen Bruderschaft in Taizé (Frankreich) teilzunehmen.
Wir organisieren regelmäßig Schulausflüge, Exkursionen sowie Klassen- und Studienfahrten, um Lernerfahrungen zu vertiefen und neue Horizonte zu eröffnen. Alle Klassenlehrer der Jahrgangsstufen 5 / 6 und 8 organisieren mit den Schülern mehrtägige Klassenfahrten. Jeder Schüler der Q1 begibt sich mit einem der Leistungskurse auf eine mehrtägige Studienfahrt. Alle Klassenlehrer können mit ihren Schülern maximal drei Wandertage im Schuljahr durchführen. Jeder Schüler des Sportkurses „Rollen-Gleiten-Fahren“ nimmt in der Q1 an der Skiexkursion nach Kaltenbach (Österreich) teil. Jedem Schüler der Q2 wird die Teilnahme an einer Fahrt nach Weimar angeboten. Die Physik-Leistungskurse führen in der Q2 eine Exkursion zum DESY nach Hamburg durch. Alle Schüler der Biologie-Leistungskurse nehmen in der Q1 an dem Gentechnik-Praktikum der Universität Bielefeld teil.
Wir bieten verschiedene Austauschprogramme an, um interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Schüler der Mittelstufe haben die Gelegenheit, an einem Austausch mit Schülern unserer Partnerschule in der Schweiz teilzunehmen. Schüler der Stufen 9 und 10 haben die Gelegenheit, an einem Austausch mit Schülern unserer Partnerschule in Polen teilzunehmen. Schüler der Einführungsphase haben die Gelegenheit, an einem Austausch mit Schülern unserer Partnerschule in Frankreich teilzunehmen. Schüler der Einführungsphase haben die Gelegenheit, an einem Austausch mit Schülern unserer Partnerschule in den USA teilzunehmen. Schüler der Einführungs- und Qualifikationsphase haben die Gelegenheit, an einer Reise nach Ruanda teilzunehmen.
Wir organisieren Schulfeste und andere Veranstaltungen zur Förderung der Identifikation mit unserer Schule. Alle am Schulleben Beteiligten haben die Gelegenheit, regelmäßig Auftritte von Schulorchester, Unterstufenchor, Schulband und Literaturkursen zu besuchen. Alle Schüler der fünften Klassen organisieren mit ihren Klassenlehrern jährlich ein Schulfest für die künftigen Fünftklässler und ihre Eltern. Alle Schüler der Unterstufe haben die Möglichkeit, an von der Oberstufe / SV organisierten Unterstufenfeiern teilzunehmen.
Wir sorgen täglich gemeinsam für eine saubere und ansprechende Schulatmosphäre und Schulumgebung und wir fördern durch eigenverantwortliche Nutzung der Schulausstattung die Wertschätzung eines reichhaltigen Angebots. Alle Schüler nutzen Schuleinrichtungen angemessen und gehen verantwortungsbewusst mit der schulischen Ausstattung um. Alle Klassen der Unter- und Mittelstufe führen jeweils eine Woche im Schuljahr einen Reinigungsdienst (Hofdienst)durch.Alle Klassen richten einen Ordnungsdienst für ihren Unterrichtsraum ein. Alle Schüler entsorgen Abfall in die dafür vorgesehenen Behälter. Die Cafeteria wird täglich aufgeräumt und sauber gehalten.

Interne Zusammenarbeit

Wir arbeiten transparent und ergebnisorientiert zusammen und unterstützen einander.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir ermöglichen einen ungehinderten Informationsfluss in horizontaler und vertikaler Richtung. Alle Kollegen haben jederzeit Zugriff auf aktuelle Fach- und Termin-Informationen. Alle schulischen Gremien informieren regelmäßig über ihre Arbeit und deren Ergebnisse. Die Schulleitung stellt Transparenz bei Entscheidungen sicher.
Wir fördern Teamentwicklung und dadurch Qualitätssicherung. Die Kollegen arbeiten auf Fachschaftsebene, besonders bei Klausuren und Unterrichtsplanung, zusammen.
Wir begleiten unsere Schüler aufmerksam in regelmäßigem kollegialem Austausch. Jeder leistet die hierfür erforderlichen Rückmeldungen.
Wir bieten ein positives Arbeitsklima – auch außerhalb der Schule. Neue Kollegen können sich schnell und effektiv ins Schulleben integrieren. Das kollegiale Miteinander wird gepflegt und verbessert.

Externe Zusammenarbeit

Wir sind aktiver Teil einer größeren Gemeinschaft.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir sind aktiver Teil einer größeren Gemeinschaft. Wir nutzen Kontakte zu Vereinen, Firmen und Institutionen. Wir kooperieren mit diesen außerschulischen Partnern zur Erweiterung unseres Bildungsangebots. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit, aktiv und selbstverantwortlich an der Gestaltung einer größeren Gemeinschaft mitzuarbeiten. Alle Schüler erhalten die Möglichkeit, mit außerschulischen Partnern konkrete Anwendungen diverser schulischer Fächer zu erfahren.

Besonderes Angebot – Vielfalt

Wir bieten als große Schule ein außerordentlich vielfältiges Angebot für die qualifizierte und individuelle Entwicklung.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir ermöglichen unseren Schülern ein vielfältiges Kursangebot in der Oberstufe zur fachlichen Profilierung. Alle Schüler wählen ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend aus einem vielfältigen Kursangebot mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten. Leistungskurse werden in der Regel in folgenden Fächern angeboten: Mathematik, Englisch, Deutsch, Französisch, Latein, Kunst, Physik, Biologie, Chemie, Erdkunde, Geschichte, Pädagogik.
Wir ermöglichen unseren Schülern im Differenzierungsbereich eine interessenorientierte Spezialisierung. Allen Schülern wird die Möglichkeit geboten, Differenzierungskurse aus folgenden Bereichen zu wählen: Sprachen, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und im künstlerischen Bereich.
Wir bieten ein breites Angebot an Arbeitsgemeinschaften, das den vielfältigen Interessen unserer Schüler gerecht wird. Alle Schüler haben die Möglichkeit an regelmäßig angebotenen AG im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, der Interessenvertiefung oder der Umweltbildung teilzunehmen.
Wir motivieren unsere Schüler zur Teilnahme an Schülerwettbewerben und begleiten sie dabei unterstützend. Allen Schülern wird die Möglichkeit geboten, Differenzierungskurse aus folgenden Bereichen zu wählen: Sprachen, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und im künstlerischen Bereich.
Wir bieten ein breites Angebot an Arbeitsgemeinschaften, das den vielfältigen Interessen unserer Schüler gerecht wird. Alle Schüler können an Wettbewerben im sprachlichen, musisch/künstlerischen, mathematischen, naturwissenschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen oder sportlichen Bereich teilnehmen. Alle Schüler erhalten Informationen über Wettbewerbe.
Wir vermitteln systematisch Medien- und Methodenkompetenzen durch den Unterricht ergänzende Module. Alle Schüler erwerben durch die Teilnahme an Methodentagen und Medienmodulen entsprechende Schlüsselqualifikationen.
Wir ermöglichen unseren Schülern vielfältige Angebote zum Kennenlernen verschiedener Kulturen und der Vertiefung ihrer Fremdsprachenkenntnisse. Die Schule pflegt Schulpartnerschaften inklusive Schüleraustausch mit Avranches (Frankreich), Genf (Schweiz), Inowroczlaw (Polen), Wolgograd (Russland) und Greeneville (USA).

Öffentlichkeitsarbeit

Wir präsentieren unsere Schule und die Ergebnisse unserer Arbeit kontinuierlich.

LeitzieleQualitätsstandards
Wir informieren regelmäßig alle am Schulleben Beteiligte und die Öffentlichkeit über besondere Veranstaltungen und Ereignisse. Wir präsentieren die Ergebnisse unserer Arbeit. Wir informieren uns zeitnah untereinander. Alle, die ein Projekt (z.B. Konzerte, Ausstellungen, Wettbewerbe / Wettkämpfe, Aufführungen oder andere über den Unterricht hinausgehende Veranstaltungen) planen, durchführen oder betreuen, sorgen dafür, das es angekündigt und möglichst in Wort und Bild darüber berichtet wird.
Wir pflegen die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Alle Kooperationspartner werden regelmäßig von „ihren“ Fachschaften zu den für sie interessanten Aktivitäten eingeladen und in eine Liste aufgenommen, die von jedem einsehbar ist.